Ein Programm zur Gesundheit des Bewegungsapparates.

Die Gesundheit des Bewegungsapparats ist für das Schweizer Gesundheitswesen von grosser Bedeutung: Rund ein Drittel aller Arztkonsul- tationen gehen auf Beschwerden im Be- wegungsapparat zurück. Das Nationale Forschungsprogramm 53 «Muskuloskelettale Gesundheit – chronische Schmerzen», kurz NFP 53, will die Gesundheit des Bewegungsapparats in der Schweizer Bevölkerung erforschen und Möglichkeiten entwickeln, wie diese besser gefördert werden kann.
In dem fünf Jahre dauernden, interdisziplinären Programm soll untersucht werden, wie es um den Gesundheitszustand des Bewegungs- apparats der Bevölkerung bestellt ist, und welche Faktoren dafür verantwortlich sind. Interventionsstudien sollen neue Erkenntnisse liefern, wie die Gesundheit des Bewegungs- apparates in jenen Bevölkerungsgruppen verbessert werden kann, die ein erhöhtes Risiko für Erkrankungen des Bewegungsapparates haben. Mit diesen Erkrankungen sind oft lang andauernde, chronische Schmerzen verbunden. Sie sollen genauer erforscht werden. Die Entwicklung neuer Therapien soll helfen, Schmerzen im Bewegungsapparat besser behandeln zu können.



News

White Paper zur Gesundheit des Bewegungsapparats veröffentlicht

Verantwortliche des NFP 53 haben gemeinsam mit der Rheumaliga Schweiz, der Schweizerischen Akademie der medizinischen Wissenschaften und Gesundheitsförderung Schweiz ein White Paper erarbeitet.

Medienmitteilung vom 11. Januar 2011

Schmerzmittel erhöhen Herzinfarktrisiko

Broschüre zum NFP 53

Fünf Jahre lang haben Forschende in der Schweiz aktuelle Fragestellungen rund um die Gesundheit des Bewegungsapparates und damit verbundene Schmerzen untersucht.

Resultate

Hier finden Sie laufend aktualisiert die Resultate der abgeschlossenen Projekte.

Resultate

 
 Programmintern